Warum SPF- und DKIM-Einträge für E-Mailaccounts unerlässlich sind: Vermeiden Sie die Ablehnung durch Gmail

Im digitalen Zeitalter ist die Sicherheit von E-Mail-Kommunikation wichtiger denn je. Google’s Gmail ist einer der führenden E-Mail-Dienste und setzt zunehmend auf strenge Sicherheitsprotokolle, um Nutzer vor Spam und Phishing zu schützen. In diesem Beitrag erläutern wir die Bedeutung von SPF- und DKIM-Einträgen für E-Mailaccounts und warum das Fehlen dieser Einträge dazu führen kann, dass Gmail Ihre E-Mails ablehnt.

Was ist ein SPF-Eintrag?

SPF steht für Sender Policy Framework. Es ist ein E-Mail-Validierungssystem, das dazu dient, zu überprüfen, ob eine E-Mail von einem autorisierten Mailserver gesendet wurde. Dieser Eintrag wird in der DNS-Konfiguration (Domain Name System) Ihrer Domain hinzugefügt. Durch einen SPF-Eintrag kann der Empfänger prüfen, ob die E-Mail, die scheinbar von Ihrer Domain stammt, auch tatsächlich von einem Mailserver gesendet wurde, der für das Senden von E-Mails im Namen Ihrer Domain berechtigt ist.

Die Rolle des DKIM-Eintrags

DKIM (DomainKeys Identified Mail) ist eine weitere Methode zur E-Mail-Authentifizierung. Es ermöglicht dem Empfänger einer E-Mail zu überprüfen, ob die E-Mail tatsächlich von der angegebenen Domain stammt und unterwegs nicht manipuliert wurde. Dies wird erreicht, indem ein digitaler Schlüssel, der in Ihrem DNS hinterlegt ist, verwendet wird, um die E-Mail zu signieren. Bei Erhalt kann der Empfänger die Signatur mit dem öffentlichen Schlüssel, der im DNS hinterlegt ist, überprüfen.

Warum lehnt Gmail E-Mails ohne gültige SPF- und DKIM-Einträge ab?

Gmail nutzt SPF- und DKIM-Einträge, um die Authentizität von E-Mails zu überprüfen und seine Nutzer vor unerwünschten E-Mails zu schützen. Ohne gültige SPF- und DKIM-Einträge wird eine E-Mail möglicherweise als potenziell gefährlich eingestuft und abgelehnt oder in den Spam-Ordner verschoben. Diese Maßnahmen sind Teil von Googles Bemühungen, seine Nutzer vor Spam, Phishing und anderen bösartigen Aktivitäten zu schützen.

Fazit:

Die Implementierung von SPF- und DKIM-Einträgen ist entscheidend für die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails, besonders bei Diensten wie Gmail. Diese Einträge tragen wesentlich dazu bei, die Authentizität Ihrer E-Mails zu gewährleisten und das Vertrauen der Empfänger in Ihre Kommunikation zu stärken. Stellen Sie sicher, dass Ihre Domain richtig konfiguriert ist, um Schwierigkeiten bei der Zustellung von E-Mails zu vermeiden.